Nordkap Reisen & Kreuzfahrten

Urlaub am nördlichsten Punkt Europas

Die Stadt Trondheim in Norwegen

Die Stadt Trondheim ist die drittgrößte Stadt Norwegens und lädt ihre Besucher zu Besichtigungen der vielen unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten in historischer und kultureller Hinsicht ein. Die Stadt Trondheim liegt an der Mündung des Flusses Nidelva in den Trondheimsfjord.

Im Mittelalter wurde Trondheim noch Nidaros genannt, was übersetzt die Mündung des Flusses Nidelva bedeutet. Gegründet wurde die Stadt im Jahre 997 vom Wikingerkönig Olav I. Tryggvason und war somit als königlicher Sitz auch die Hauptstadt Norwegens.

Trondheim kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken, was sich auch an der Vielfalt der Sehenswürdigkeiten zeigt. Allen schon der Trondheimfjord ist wie alle Fjorde in Norwegen eine beeindruckende Sehenswürdigkeit an sich. Im Trondheimsfjord liegt der Hafeneinfahrt zu Trondheim vorgelagert die Insel Munkholmen.

Diese wunderschöne Insel wird sehr viel von den Norwegern besucht, um dort zu Baden oder die Sonne zu genießen. Mit dem Nidrasdom und dem Palast des Erzbischofs verfügt Trondheim über zwei der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in kulturhistorischer Sicht. Diese Bauwerke sollten bei einem Besuch in Norwegen auf jeden Fall zum Besichtigungsprogramm gehören.

Der Dom stellt das geistliche Zentrum Norwegens dar, in dem auch sämtliche Krönungen des Königshauses erfolgen. Mit der Synagoge von Trondheim kann der Besucher die nördlichste Synagoge der Welt besichtigen. Auf der Insel Munkholmen, die außer ihren Sehenswürdigkeiten auch herrliche Bademöglichkeiten bietet, wurde ein Kloster während der Zeit der Christianisierung errichtet. Dieses Kloster diente später als Munitionslager und als Gefängnis.

Auf der Insel Munkholmen vor der Hafeneinfahrt von Trondheim befinden sich Überreste von Fliegerabwehrkanonen aus der Zeit der deutschen Besatzung, die besichtigt werden können und an die Zeit der Besatzung erinnern. Auf dem Fernsehturm Trondheims können die Besucher die Aussicht von dem sich drehenden Restaurant aus genießen und sich dabei gemütlich niederlassen. In der Nähe der Altstadt liegt auf einer Anhöhe die Festung Kristiansten, die einen herrlichen Blich auf die Stadt Trondheim bietet.

Ebenfalls zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die alte Stadtbrücke und die alten Speicherhäuser am Nidelva. Etwas westlich von Trondheim befindet sich das beliebte Skigebiet Bymarka, das auch zu Wanderungen einlädt. Mit dem Pirbadet besitzt die Kommune Trondheim eines der beliebtesten, größten und meist besuchten Freizeitbäder in Norwegen.

Ab dem Pier in Trondheim können Fahrten mit den Hurtigruten unternommen werden, die zu den schönsten Seereisen der Welt zählen und entlang der Küste Norwegen führen. Der Trondheimsfjord ist der drittgrößte Norwegens und sollte bei einem Besuch in Trondheim ins Ausflugsprogramm aufgenommen werden. Viele Museen und weitere historische Gebäude erwarten den Besucher in der Stadt Trondheim, wie zum Beispiel der Stiftgården, der als größter Holzpalast in Skandinavien gilt.

Erbaut wurde dieser Holzpalast im Rokokostil und dient heutzutage der norwegischen Königsfamilie als offizielle Residenz in Trondheim. Für historisch Interessierte ist sicherlich auch ein Besuch im militärhistorischen Museum in Trondheim äußerst interessant. Zusammen mit dem Museum der Widerstandsbewegung von 1940 bis 1945 befindet sich dieses im Palast des Erzbischofs. Auf dem Marktplatz in Trondheim befindet sich in der Mitte auf einer Säule ein Denkmal des Gründers der Stadt anno 997. Außerdem laden natürlich jede Menge Bars, Restaurants und Cafes im Trondheim zum Besuch in gemütlicher Atmosphäre ein.

Tagged as: