Nordkap Reisen & Kreuzfahrten

Urlaub am nördlichsten Punkt Europas

Region Finnmark in Norwegen

Die Region Finnmark im äußersten Nordosten Norwegens ist die flächenmäßig größte Fylke in Norwegen. Die Finnmark grenzt direkt an Russland. Obwohl dies die Region mit der größten Fläche innerhalb Norwegens ist, handelt es sich bei der Region Finnmark um den bevölkerungsärmsten Bezirk Norwegens.

In der Finnmark wurden über 10.000 Jahre alte Spuren von menschlicher Besiedelung gefunden, wobei die Samen die älteste Bevölkerung dieser Region sind. Aufgrund der weit zurückreichenden Geschichte gibt es eine Vielzahl an absolut sehenswerten Highlights in der Fylke Finnmark.

Provinzen in Finnmark

Die Region Finnmark ist wiederum in Provinzen unterteilt. In der Provinz Alta können die Besucher im Alta Museum vorgeschichtliche Ausstellungen bewundern und auch lokalhistorische Sammlungen betrachten. Die Felszeichnungen von Hjemmeluft gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO und sind für kulturhistorisch Interessierte sicherlich ein absolutes Highlight in der Region Finnmark.

Der Sautso Canyon in der Provinz Alta ist Nord-Europas größter Canyon, der zum Wandern und Erkunden einlädt und seine Besucher durch eine faszinierende Landschaft verzaubert. Das Nordkap und der Nordkapfelsen, der eine beliebte Touristenattraktion ist, liegt in der Provinz Nordkapp, die ebenfalls in der Region Finnmark liegt.

Die Nordkaphallen und der Nordkaptunnel sind weitere Attraktionen in der Provinz Nordkapp, wobei der Nordkaptunnel es den Touristen ermöglicht, bis zum faszinierenden Nordkapfelsen mit dem eigenen Auto zu fahren. Eine Wanderung vom Nordkap zu der berühmten Kirkeporten ist ein schöner und beeindruckender Ausflug in der Provinz Nordkapp.

Durch einen mehrere Meter breiten Durchbruch in der Felswand, durch den während der Mitternachtssonne das Licht zwischen 0 und 2 Uhr scheint, strahlt der Ort eine gewisse Faszination und Mythik aus. Von dort aus bietet sich auch ein herrlicher Anblick auf das Felshorn von Hornvika, ebenfalls am Nordkap.

Vom Nordkap aus kann man auch zum Knivskjellodden, dem tatsächlich nördlichsten Punkt des europäischen Festlands wandern und die Faszination der Natur und der Landschaft genießen. Im Stabbursdalen Nasjonalpark in der Provinz Sør-Varanger kann der Besucher bei Wanderungen durch den mit dem nördlichsten Kiefernwald der Welt bewachsenen Nationalpark über 500 Jahre alte Bäume bewundern. Der Mortensnes kulturisti liegt ebenfalls in der Provinz Sør-Varanger und ist ein Teil des Varanger samiske museum in Varangerbotn. Hier kann der Besucher die eigenartigsten Kulturdenkmäler Skandinaviens bewundern.

Auf den Wanderwegen gelangt der Besucher zu immer weiteren Ausgrabungsstätten, die eine Besiedelung seit über 10.000 Jahren belegen. Die Wanderungen auf der Spuren der Geschichte sind sicher nicht nur für historisch Interessierte ein absolut beeindruckendes Erlebnis.

In der Provinz Trollholmsund führt ein Pfad zu einigen versteinerten Trollen, die nach der samischen Sage von der aufgehenden Sonne versteinert wurden, während sie auf dem Weg nach Porsanger waren, um eine Schatzkiste zu vergraben. Diese Felsformationen, die der Legende nach die Trolle darstellen sollen, bieten einen äußerst imposanten Anblick inmitten der ohnehin schon faszinierenden Landschaft.

Malerische und verträumte Orte und eine Vielzahl an Kirchen und auch den berühmten Holzkirchen, sowie viele Museen und Naturparks laden die Besucher der Region Finnmark zu Besichtigungen ein und bieten den Urlaubern faszinierende und unvergessliche Urlaubserlebnisse. Gerade während der Mitternachtssonne und in der dunklen Winterzeit ist die Region Finnmark durch die Nordlichter eine besondere Attraktion.

Tagged as: