Nordkap Reisen & Kreuzfahrten

Urlaub am nördlichsten Punkt Europas

Jagen in Norwegen

In Norwegen bietet sich dem Jäger eine ausgezeichnete Tierwelt wodurch optimale Jagdbedingungen herrschen. Die Wälder und Berge sind die Heimat von Elchen, Rentieren, Hirschen, Hasen und Moorhühnern. Eine Jagd ist nicht nur auf staatlichen Ländereien sondern auch auf Privatländereien möglich.

Jagderlaubnis
Eine Jagd ist untersagt, wenn der Landeigentümer dafür nicht seine Erlaubnis gegeben hat. Die Eigentümer dürfen Geld für das Jagdrecht verlangen indem sie entweder eine Genehmigung verkaufen oder das Land an den Jäger verpachten. Wer in Norwegen jagen möchte, der muss seinen Jagdschein vorlegen und zwar den örtlichen Behörden wie der Jagdaufsicht oder der Polizei.

Lizenzgebühr
Bevor gejagt werden kann muss eine entsprechende Lizenzgebühr gezahlt werden und hat stets eine Gültigkeit vom 01.04 bis 31.03.  Auf der Webseite des „Norwegian Registers of Hunters“ (Norwegisches Jagdregister) unter http://www.brreg.no/english/registers/hunter/ordering.html ist die Jagdlizenz zu erwerben und kann anschließend bezahlt werden.

Jagdvorschriften
Wer Niederwild jagen möchte, der muss mindestens 16 Jahre alt sein und bei Großwild beläuft sich die Altersgrenze auf 18 Jahre. Als Voraussetzung zum Aufstellen von Jagdfallen gilt ein Mindestalter von 16 Jahren während für Luchsfallen ein Alter von mindestens 18 Jahren vorgeschrieben ist. Über die Jagdbestimmungen gibt das Directorate for Nature Managment entsprechend Auskunft „The Norwegian Directorate of Customs and Excise“ erteilt Informationen darüber welche Waffen für die Jagd importiert werden dürfen.